Tuesday, September 18, 2007

Kaum wartest 14 Stund' scho bist da...

Zu aller erst: Air France hat zwei Vorteile: "Nette" Stewardessen ;D und ne sehr sanfte Landung - aber sonst.. Da ich via Paris nach San Francisco geflogen bin, hatte ich Gelegenheit das Improvisationstalent am Charle de Gaulle kennen zu lernen. Es glich schon fast einem Wunder, dass ich mit einem Puffer von über einer Stunde noch den Anschlussflieger erwischt hab.
Aber nach 11 Stunden Zwangssitzen war es dann auch schon so weit: Ankunft in den USA und Spass mit dem Immigration Officer. Nur so als Tipp: Informiert euch vor Abreise nochmal genau was ihr dem für Stichwörter geben müsst sonst kann man sich mit ihm auch gute 5 min Extremstress geben ;D.
Beim Transport meiner zwei zentner schweren Koffer halfen mir dann zum Glück Basti und Alex die mich vom Flughafen abgeholt hatten. Für gerade mal 1.50$ konnten wir einen Bus nach Palo Alto nehmen um dort meine neue Bleibe zu begutachten, die bisher wirklich recht angenehm ist. Die Mietpreise allerdings eher weniger und so liege ich mit meinen 975$ monatlich eher in der unteren Mittelklasse. Kaum umgezogen haben wir gleich einen kurzen Orientierungtrip über den Camus gestartet der mit 33 km² doch ausreichend Platz bietet.
Um den Jetlag in Griff zu bekommen empfielt es sich abends noch einen drauf zu machen um den 30 h Tag gebührend ausklingen zu lassen ;D

Für weitere Photos bitte aufs Bild klicken!

1 comment:

Lilian said...

Woooow, die Fotos aus dem Flugzeug, der Wahnsinn!!!
Und der Campus sieht auch nicht schlecht aus!

Herzlichen Glückwunsch!